Der Moloch. Eine kritische Geschichte der USA by Karlheinz Deschner

By Karlheinz Deschner

Show description

Read Online or Download Der Moloch. Eine kritische Geschichte der USA PDF

Similar foreign language study & reference books

Deutsche Schwere Panzerspahwagen

Deutsche Schwere Panzerspahwagen КНИГИ ;ВОЕННАЯ ИСТОРИЯ Издательство: Podzun-Pallas-VerlagСерия: Waffen-Arsenal 89Автор(ы): Horst ScheibertЯзык: GermanГод издания: 1984Количество страниц: 52ISBN: 3-7909-0232-2Формат: pdf (200 dpi) 2258x1598Размер: 44,4 mb RAPIDили IFOLDER eighty five

Beyond Morphology: Interface Conditions on Word Formation (Oxford Studies in Theoretical Linguistics)

The phenomena mentioned through the authors diversity from man made compounding in English to contract alternations in Arabic and complementizer contract in dialects of Dutch. Their exposition combines insights from lexicalism and allotted morphology, and is expressed in phrases available to students and complex scholars.

Extra info for Der Moloch. Eine kritische Geschichte der USA

Example text

Das alles war ganz richtig. Andererseits aber war Roger Williams eben doch ein Pfaffe, der 1643 in England just jenen Freibrief sich erbat, den er einst verworfen. Und kam damit wieder und lebte noch 35 Jahre im Herrn. 1644 werden vom General Court der Massachusetts BayKolonie alle Baptisten verbannt. 1649 verpflichtet die Synode den weltlichen Arm, Abgötterei, »Ketzerei«, überhaupt das Äußern lästerlicher Meinungen zu ahnden. ) Füße eines Klaviers verhängen oder die Bücher einer Bibliothek nach männlichen und weiblichen Verfassern getrennt aufstellen konnte, trieben die Kasteiung, zumindest nach außen, auf die Spitze.

Die Geschichte der Indianerausrottung freilich wurde von Weißen verfaßt. Wie vieles also mögen sie unterdrückt, verschwiegen, wie vieles ganz anders empfunden haben als ihre Opfer. Anders philosophiert das Pferd über die Peitsche, sagt Theodor Lessing, anders der Fuhrmann. Doch noch manche Überlieferung der Weißen selbst verbürgt die Hilfsbereitschaft, die Verlässlichkeit der allermeisten derer, die man dann liquidierte. Als 1607 Kapitän John Smith die (kraft königlicher Order Jakobs I. entstandene) Kolonie Virginia mit drei Schiffen besuchte, ließ er deutsche Zimmerleute ein Haus für den Häuptling der Pocahonta-Indianer, Powhatan, bauen, denn Smith verdankte ihm sein Leben.

Ja, die meisten hatte einfach die Armut fortgetrieben, ihr Elend, die Furcht vor Hunger, vor Krankheit. Das alte Eur50 opa saß ihnen im Nacken, sein Feudalismus, seine Kriege, sein Kriegsdienst, seine Folter, Fron- und Schröpfmethoden. Nicht zuletzt der religiöse Zwang, der Church of England besonders. Davongelaufene waren sie, Davongejagte, Abenteurer, Desperados, fast durchweg Habenichtse, die jetzt buchstäblich um jeden Preis ihr Glück machen wollten, Wagehälse, Hasardeure, die eine Entschädigung suchten für ihr Unglück, die alles auf eine Karte setzten, die Heimat preisgaben, sich wochen-, monatelang gar über fünftausend Kilometer der stürmischen See anvertrauten – ungezählte Schiffe sanken –, einem ganz Ungewissen Geschick, gierig nur nach Wohlstand, Reichtum, geil nach Land, Besitz, nach sagenhaften Gold- und Silberschätzen.

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 11 votes